Therapiekonzept

Das Vermitteln von Bewegung, das einfühlsame Arbeiten mit den Händen und die individuelle Betreuung verschiedenartigster Menschen sind unsere Berufung.

Unser kleines Team nimmt sich gerne Zeit für Sie und Ihre Beschwerden. Mit unserer breiten beruflichen Erfahrung unterstützen wir Sie in freundlicher Atmosphäre in der Förderung Ihrer Lebensqualität.

Unsere Therapie besteht aus aktiven und passiven Elementen und wird individuell auf die spezifischen Bedürfnisse und Stärken unserer Patienten abgestimmt.

Das Fachwissen auf dem Gebiet der Physiotherapie und Alternativmedizin halten wir durch regelmässige Weiterbildung und teaminternen Austausch stets auf aktuellem Stand.

Offenheit und Einfühlungsvermögen gegenüber unseren Patienten sind für uns wichtige Voraussetzungen der Zusammenarbeit.

Es ist uns ein Anliegen, auf die spezifischen Probleme jedes einzelnen Menschen einzugehen. Für Privatsphäre ist dank den abschliessbaren Räumen jederzeit gesorgt.

Bei der ersten Therapiesitzung werden in einem ausführlichen Gespräch und mit der Befunderhebung die Beschwerden des Patienten und die Ursachen der Störung so gut wie möglich ermittelt. Danach startet die auf den Patienten abgestimmte Therapie mit der individuell für das Problem geeigneten Methode oder einer Kombination verschiedeer Konzepte. Oftmals besteht die Therapie aus einem passiven und einem aktiven Teil. Die dabei erlernten Übungen und Haltungen werden als Heimtraining empfohlen.

Im Allgemeinen bevorzugen wir es, das Training von Kraft, Koordination und Gleichgewicht ohne grosse Apparaturen, möglichst funktionell und alltagsbezogen, durchzuführen, unter Umständen mit Hilfe von freien Gewichten und anderen kleineren Hilfsmitteln.

Durch die Kombination von klassischer Physiotherapie mit ausgewählten Techniken der Alternativmedizin (Akupunkt-Massage nach Penzel, Craniosacraltherapie, Mindfulness-Based Stress Reduction (MBSR), Basic Body Awareness Therapie,…) ist es möglich, den Menschen gesamthafter zu erfassen und seine Beschwerden aus einer anderen Richtung angehen zu können. Nebst Beschwerden am Bewegungsapparat wie Schmerzen, Kraftverlust oder Mobilitätseinschränkungen können zum Beispiel auch andere Störungen wie Kopfschmerzen, Stress, Narben, Verdauungsstörungen, Schlafprobleme, Kieferbeschwerden, Schwindel oder typische Frauen- und Schwangerschaftsbeschwerden wirkungsvoll behandelt werden.